Einmal im Monat feiern wir in unserem Sonntagsgottesdienst das Abendmahl. Im Abendmahl spricht Jesus Christus uns die Liebe Gottes und die Vergebung unserer Schuld zu. Zugleich bekennen wir mit der Teilnahme, dass wir die Vergebung unserer Schuld und die Versöhnung mit Gott nötig haben und uns nach seiner Liebe ausstrecken.

Zur Teilnahme sind alle eingeladen, die bekennen, dass sie Jesus Christus, den Sohn Gottes, persönlich als ihren Erlöser und Herrn angenommen haben. und sich darum bemühen, ihr Leben gemäß dieses Glaubens zu gestalten. Eine Teilnahme ist also unabhängig von einer Gemeindemitgliedschaft möglich.

Zum Abendmahl wird Traubensaft gereicht. Dies geschieht wahlweise in Gemeinschafts- oder Einzelkelchen.