Menü

Simon Hähle

Leiter Hauskreisarbeit

Bei Fragen können Sie gerne Kontakt aufnehmen, dazu einfach das Kontaktformular ausfüllen.




Hauskreise

Wenn Menschen gefragt werden, was sie unter dem Begriff „Hauskreis“ verstehen, kommen zahlreiche Antworten zusammen: Manche denken bei dem Wort an ein 90-minütiges Bibelstudium, während die nächsten damit einen netten Abend mit gemeinsamen Essen, toller Gemeinschaft sowie Austausch und Gebet verbinden. Wieder andere haben die feste Überzeugung, dass der Schwerpunkt einer Kleingruppe auf dem Erreichen von Menschen liegen sollte. Letztlich stellt sich die Frage: Welche Meinung ist nun die richtige?

Die FeG Chemnitz arbeitet mit einem Kleingruppen-Konzept. Dieses beinhaltet vier Gruppentypen, in denen die Elemente Lieben, Lernen, Dienen und Erreichen vorkommen — allerdings in unterschiedlicher Gewichtung. Ziel ist, dass es weniger Frust innerhalb der Gruppe und bei den Teilnehmer gibt. Nachfolgend werden die vier verschiedenen Gruppentypen vorgestellt.

Gemeinschaftsgruppen

Der Schwerpunkt liegt auf dem Element Lieben. Hierzu zählt beispielsweise das gemeinsame Essen sowie ein längerer Austausch und das Gebet füreinander. Einen Impuls gibt es bei diesem Gruppentypen auch; aus rein zeitlicher Perspektive nimmt er aber eine kleinere Rolle ein.

Jüngerschafts-/Studiengruppen

Der Schwerpunkt liegt auf dem Element Lernen. Ziel dieser Gruppe ist nicht eine 60-minütige Austauschrunde zu haben, ehe es an den Bibeltext geht; vielmehr streben die Teilnehmer nach einer intensiven Auseinandersetzung mit einem Bibeltext, biblischen Thema oder biblischen Buch. Gegebenenfalls kommt die Gruppe nur für eine bestimmte Zeit zusammen, um konsequent an einem Thema zu arbeiten, bis dieses abgeschlossen ist. Die Besucher treffen sich quasi zu einem Intensivkurs. Natürlich ist auch ein längeres Zusammenkommen möglich.

Dienstgruppen

Der Schwerpunkt liegt auf dem Element Dienen. Eine solche Gruppe sucht den Dienst am Nächsten. Zum Teil werden Stadtteil-Aktionen unternommen; es kann aber auch sein, dass die Besucher für eine bestimmte Zielgruppe beten. Ein gutes Beispiel für diesen Gruppentypen ist das BLessing-Projekt der FeG Chemnitz.

evangelistische Gruppen

Der Schwerpunkt liegt auf dem Element Erreichen. Die Gruppe ist dabei für eine bestimmte
Zielgruppe offen. Ein klassisches Beispiel ist der Alpha-Kurs — ein Glaubensgrundkurs, der
bewusst für Suchende ausgelegt ist. Die FeG bietet auch den Schritte-Kurs an, bei dem im
Glauben Fortgeschrittene erreicht werden sollen.

Simon Hähle

Leiter Hauskreisarbeit

Bei Fragen können Sie gerne Kontakt aufnehmen, dazu einfach das Kontaktformular ausfüllen.